Judo Grand Slam in Düsseldorf, 22.-24.Februar 2019

Den Sieg im Medaillenspiegel sicherte sich Japan (9 x Gold, 3 x Silber, 2 x Bronze) mit deutlichem Vorsprung vor Brasilien (1/1/3) und Aserbaidschan (1/0/3). Deutschland kam mit zwei Silbermedaillen (Frauen: Jasmin Butkereit, Anna Maria Wagner und Männer: Dominik Ressl) und einer Bronzemedaille auf Platz neun. Insgesamt waren am Wochenende 605 Athletinnen und Athleten aus 93 Nationen in Düsseldorf am Start.

Die Rekordkulisse von 9.000 Zuschauern verfolgte die Kämpfe an den drei Tagen im ISS DOME. Allein am Samstag waren 4.100 Fans vor Ort.

Mit dabei am Samstag, 23.02.19 aus Stadtallendorf: Joachim Franke, Werner Sprenger, Alex Kornberger, Valeska Nierath, Brian Zadow, Arthur Pelletier, Batuhan Pekiz, Christian Bulach und Umberto Barra.

Autogramme und ein kurzes Schwätzchen gab es mit Marc Odenthal und Timo Cavelius (Bay. Polizist , Nachwuchsmann und 3. Der U 23 EM, der in der 81 er Klasse auf Rang 7 kam und einen starken Auftritt hatte)

Die Fahrt der Stallendorfer Gruppe wurde mit dem vereinseigenen Judobus durchgeführt verlief problemlos. Während der Autobahnrast war sogar für ein Frühstück und Abendbrot vorgesorgt.


Die Bilder könne mit einem Klick vergrößert werden.