21. Petersberger Rauschenbergturnier

Am Sa./So., 15./16.Februar 2020 nahmen auch junge Judosportler aus Stadtallendorf am Turnier in Petersberg teil. Neben der Vielzahl hessischer Teilnehmern kamen auch Judokas aus Thüringen und Bayern.

In der U 13 starteten Jannis Ziemer- 40kg (16 TN) und Marcel Preuß- 46kg (12 TN). Beide konnten jeweils einen Kampf durch Tani-O-Toshi gewinnen, schieden danach mit jeweils zwei Niederlagen gegen starke Konkurrenz aus.

Lehrgeld mussten auch Philipp Bär, U 16, - 40kg (6 TN) und Justus Pausch (14TN) zahlen. Philipp wurde Pool-Letzter und Justus war als Turnier-Neuling ohne Chance.

Einzig Brian Zadow, U 16, - 66 kg, war in einem kleinen Teilnehmerfeld mit 4 Startern erfolgreich. Er verlor gegen seinen Dauerkonkurrenten Herdt aus Kassel nach Haltegriff, wurde aber mit zwei klaren Siegen Zweiter.

Betreuer: Werner Sprenger

Am Folgetag betreute Sebastian Sprenger drei U 11 Judokas, die in 3er oder 4 Wettkampfgruppen antraten.

Moritz Sprenger siegte zwei Mal sicher und vorzeitig und kam auf den 1. Platz.

Johannes Dietrich und Frederic Ziemer verloren ihre Kämpfe